Ahrkreissstaffel startet für Menschen mit Behinderung

Die 14. Ahrkreisstaffel fand in diesem Jahr am 24. März statt. Ausrichter waren der TuS Ahrweiler und die LG Kreis Ahrweiler. Bei dieser beliebten Laufveranstaltung, bei der die verschiedenen Teams als Staffel eine Marathondistanz von 42,195 km absolvieren, wurde der stolze Betrag von 3.160 Euro „erlaufen“.

Große Freude herrschte nicht nur bei den Sportlerinnen und Sportlern, sondern auch bei Sandra Schunk vom Vorstand des „Vereins für Menschen mit Behinderung“ in Neuwied. Denn gemeinsam mit den Vertretern des TuS Ahrweiler Thorsten Mey und Sabine Schenke nahmen sie in einer kleinen Feierstunde die Schecks aus den Händen von Dieter Zimmermann, Präsident der LG Kreis Ahrweiler, entgegen.

Auch die Vertreter des TuS Ahrweiler rund um ihren Vorsitzenden Arne Heuser freuten sich über eine stolze Spendensumme von 1.580 Euro. „Wir hatten in diesem Jahr mit der Laufstrecke im und um den Kurpark von Bad Neuenahr einen sehr attraktiven Kurs. Die Runde kam allen Läufern – insbesondere den Kindern und Jugendlichen, die auch diesmal wieder mit Feuereifer dabei waren – sehr entgegen. Angefeuert von den vielen mitfiebernden Eltern, Betreuern und Zuschauern gaben die Kiddies ihr bestes“.

Dieter Zimmermann ergänzte: „Und selbst bei den Erwachsenen war der Ehrgeiz wieder groß und jede Rundenzeit wurde dokumentiert. Doch bei allem Ehrgeiz kam natürlich der Spaß nicht zu kurz. Am Ende ist die Unterstützung der Vereine das Wichtigste bei dieser über den Kreis Ahrweiler hinaus beliebten Sportveranstaltung.“ Beim Verein für Menschen mit Behinderung stellt die Spende einen wichtigen Beitrag sowohl für die Durchführung von Wochenendbetreuungen und Ferienfreizeiten für die Kinder und Jugendlichen als auch für die Unterstützung der Eltern dar. Beim TuS Ahrweiler wird der Betrag für die Förderung der Jugendarbeit in den einzelnen Sparten des Sportvereins verwandt.